Home > Mode > Burberry trotzt der Krise

Burberry trotzt der Krise

Burberry by geograph Tim Westcott Burberry trotzt der Krise

cc by geograph/ Tim Westcott

Dass sich die britische Luxusmarke Burberry als krisenfest erweist, dürfte an sich nur wenige wundern, denn schließlich gilt dies für weite Teile der Luxussparte. So meldeten die Briten, dass man im dritten Quartal seinen Umsatz im zweistelligen Bereich steigern konnte.

Der Gesamtumsatz stieg im Vergleich zum Vorwert um 21 Prozent auf 574 Millionen Pfund. Die Stores von Burberry leisteten dabei einen wichtigen Beitrag und brachten ein Umsatzwachstum von 13 Prozent. Weltweit wurden sechs neue Läden eröffnet, unter anderem in Sao Paolo oder Paris.

Wichtig ist, wie im ganzen Luxussegment, auch für Burberry der Nahe Osten und Asien. Die Region Asien/Pazifik zeigte sich als am umsatzstärksten. Alleine die Verkäufe in China legten um 30 Prozent zu. Zahlungskräftige Touristen aus diesen Regionen sind mittlerweile ebenfalls ein wichtiger Faktor in Europa.

Auch interessant:

  1. Burberry: Neueröffnung in München
KategorienMode Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks