Archiv

Archiv für November, 2011

Louis Vuitton in Frankfurt: Neuer Store im One Goetheplaza

30. November 2011 Keine Kommentare
Goethe by flickr Christopher Neugebauer Louis Vuitton in Frankfurt: Neuer Store im One Goetheplaza

cc by flickr/ Christopher Neugebauer

Das Luxemburger Unternehmen Freo wird im kommenden Jahr am Goetheplatz in Frankfurt am Main ein hochmodernes Büro- und Geschäftshaus errichten. Einen Mieter hat man dabei bereits für sich gewinnen können: das Luxuslabel Louis Vuitton.

Eine Fläche von rund 1.500 Quadratmetern wird an Louis Vuitton gehen und Fans können sich auf einen neuen Store freuen. Ganz in der Nähe, in der Goethestraße, findet man bereits eine Boutique des Unternehmens – quasi der bisherige Louis Vuitton Frankfurt Store. Was mit dieser geschehen soll, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Wahrscheinlich wird der Store umziehen.

Insgesamt sollen im Projekt One Goetheplaza 4.900 Quadratmeter Einzelhandelsfläche entstehen so wie Büros auf 6.700 Quadratmetern Platz bieten. In der gläsernen Turmspitze ist ein Restaurant geplant. Für den Entwurf des Gebäudes ist der Architekt Christoph Mäckler verantwortlich. Um mit dem Bau starten zu können, muss jedoch der alte Bestand abgerissen werden. Der Baubeginn ist für das erste Quartal 2012 angesetzt und bereits im Sommer 2013 will man fertig sein. Viele sehen in der Vermietung an Louis Vuitton übrigens eine Art Signalwirkung. So rechnet man mit weiteren luxuriösen Marken.

Tom Ford: Erster deutscher Store in München

23. November 2011 Keine Kommentare
Tom Ford by wikimedia nicolas genin Tom Ford: Erster deutscher Store in München

cc by wikimedia/ nicolas genin

Der Stardesigner Tom Ford ist inzwischen für weltweit insgesamt 58 eigene Läden verantwortlich. In Deutschland fand man bisher keinen, doch dies wird sich in wenigen Tagen ändern, denn Tom Ford eröffnet am 28. November in München seine erste deutsche Boutique.

Diese wird über rund 160 Quadratmeter Verkaufsfläche verfügen, die sich auf zwei Etagen verteilen. Zu finden ist der Tom Ford Store in der Falckenbergstraße 9. München-Kenner wissen, dass dies nicht weit von der Maximilianstraße entfernt ist.

In dem Store in der bayerischen Landeshauptstadt können Kunden dann nicht nur seine Womenswear-Linie kaufen, sondern auch Beauty-Produkte, Schuhe, Brillen und andere Accessoires. Der Laden selbst zeigt sich in einer edlen, aber trotzdem leicht wohnlichen Atmosphäre. Dominiert wird das Designkonzept von silbergrauen Polstern, Marmor und poliertem Chrom.

10 Corso Como: Die Wiege der Concepstores

16. November 2011 Keine Kommentare
10 Corso Como by flickr shu tu 10 Corso Como: Die Wiege der Concepstores

cc by flickr/ shu tu

Für die meisten Kreativen ist die Garage der logischste Ort um an ihren Ideen zu werkeln, denn meist können sie zu Beginn von einem eigenen Atelier nur träumen. Ob es in folgendem Fall am Geld lag, wissen wir nicht, jedoch beschloss vor 20 Jahren die Mailänderin Carla Sozzani in ihrer Garage all die Dinge anzubieten, die sie von ihren Reisen mitgebracht hatte.

Den Shop nannte sie einfach nach der Adresse, 10 Corso Como. Die Medien wurden darauf aufmerksam und der italienische Design-Journalist Francesco Morace bezeichnete den Laden als Conceptstore. Das Konzept verbreitete sich weltweit und auch 10 Corso Como wurde zu einem echten Großprojekt.

Zum Laden hinzu kamen eine Boutique, ein Restaurant, ein Café, eine Galerie, ein Laden für Musik und Bücher und ein kleines Bed-and-Breakfast. Einen Onlineshop gibt es mittlerweile natürlich auch. Zudem finden sich zwei weitere Läden in Tokio und Seoul und im kommenden Jahr folgt ein vierter in Shanghai. Carla Sozzani ist übrigens die Schwester von Franca Sozzani, die seit 1988 die Chefredakteurin der italienischen Vogue ist.

Maison Martin Margiela: Neue Boutique in Peking

9. November 2011 Keine Kommentare
Maison Martin Margiela by flickr Très Bien Shop Maison Martin Margiela: Neue Boutique in Peking

cc by flickr/ Très Bien Shop

Wer sich in Peking zum Shoppen in das Einkaufszentrum Sanlitun Village verirrt, der findet dort ab jetzt auch eine großzügige neue Boutique des angesagten Labels Maison Martin Margiela. Mit 540 Quadratmetern ist der Store sogar der größte des Unternehmens weltweit.

Vom Design her dominieren die für Maison Martin Margiela typischen Akzente: Weiß und Silber wird mit besonderen Akzenten hier und da aufgepeppt. Weiße Vorhänge, Neonröhren und Trompe-l’oeil-Prints dominieren die Boutique.

Klare Linien und Formen werden immer wieder, teilweise auch spielerisch durch echte Highlights durchbrochen. Der absolute Blickfang ist allerdings mit großer Sicherheit die silberne Rutsche, die von der ersten Etage in das Erdgeschoss führt.

Eingeteilt ist die Boutique von Maison Martin Margiela in sogenannte Cubes, in denen die unterschiedlichen Kollektionen präsentiert werden. Also durchaus ein Ort, an dem es nicht nur bei den angebotenen Produkten einiges zu entdecken gibt…

TeNo Schmuck und Uhren

6. November 2011 Keine Kommentare
TeNo YuKoN Loop Armband 300x200 TeNo Schmuck und Uhren

TeNo YuKoN Armband Loop

YuKoN von TeNo
Die YuKoN Schmuckserie von TeNo ist ein Unisex Sammelschmucksystem, designed für Männer und Frauen.
TeNo umfasst Halsschmuck und Armbänder und dazu passend über 400 Elemente, die der Kunde individuell zusammenstellen kann. Die einzelnen Elemente harmonieren perfekt mit den Arm- und Halsbändern aus Kautschuk, Leder und Edelstahl.
Dank der großen Auswahl an Elementen aus Edelstahl, Keramik, Gold, Rosé oder Gelbgold, schlicht oder mit Perlmut, Horn oder Brillianten verziert kann zu jedem Anlass sehr schnell der passende Schmuck zusammengestellt werden.
Egal ob es edel und elegant, schlicht, cool oder sportlich sein soll, die YuKoN Serie von TeNo bietet unglaublich viele spannende Kombinationsmöglichkeiten. Die Elemente sind schnell und einfach aufzufädeln. Die Arm- und Halsbänder haben für eine bessere Form alle ein integriertes Stahlband. Das YuKoN Casual Armband besteht nur aus Leder und ist lässig um das Handgelenk geknotet ein wahrer Hingucker. Das Loop Armband, das mehrfach um das Handgelenk gewickelt werden kann bietet Platz für viele Elemente. Wer auf Kontraste setzen möchte, kombiniert weiches Leder oder Kautschuk mit hartem Stahl in graden Formen oder weißes Metall mit schwarzer Keramik. Den Möglichkeiten und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Kreativität freien Lauf lassen mit hochwertigem Schmuck, der nicht nur toll aussieht, sondern sich auch zusätzlich so anfühlt. Es ist unmöglich YuKoN wegen der großen Vielfalt an Möglichkeiten mit Worten gerecht zu werden.

 

Das Label TeNo entspringt einem traditionsreiches Familienunternehmen das viel Wert auf Präzision und Qualität legt. Hightech CNC-Technik in Kombination mit liebevoller Handarbeit „made in Germany“ haben dem Label weltweites Ansehen und Renommee eingebracht. Die Firmenphilosophie umfasst, neben der hohen Qualitätsansprüche, aber ebenso Werte wie Menschlichkeit, Ehrlichkeit und Toleranz. Zukunftsorientiertheit und Beständigkeit sind, als Gegengewicht zu schnelllebigen Zeiten, der Maßstab für puristischen aber emotionsgeladenen Schmuck.
Soziale Verantwortung in Form von Unterstützung von Projekten wie. z. B. der Aidshilfe oder dem Stand-Up Festival und vielen anderen großen und kleinen wohltätigen sozialen Aktionen gehören ebenso zur Firmenphilosophie von TeNo.

Auf „Fashion-Insider“ kann man im November die Welt von TeNo YuKoN durch die Teilnahme an einem Gewinnspiel entdecken. Das Gewinnspiel startet am 1. November, verlost werden 10 geflochtene Armbänder aus der Black & White Kollektion. Außerdem sind viele Armbänder und Elemente noch bis Weihnachen zu Sonderpreisen erhältlich.

KategorienUhren & Schmuck Tags: , ,