Exklusive Markenschuhe von Mirapodo Premium

17. Februar 2011 Keine Kommentare
mirapodo logo Exklusive Markenschuhe von Mirapodo Premium

Mirapodo

Die Menschen hinter mirapodo stellen sich vor. Zum Vorschein kommt: eine bunte Truppe motivierter Schuh-Fans. Einige von ihnen haben schon immer mit Schuhen zu tun gehabt. Andere sind auf anderen Wegen zu mirapodo gekommen. Gemeinsam sind dem mirapodo-Team die Freude an der Mitwirkung an einem riesigen Online-Schuhschrank und die ganz eigenen Vorstellungen vom Traumschuh. Diese vielfältige Mischung aus Ideen ist die Grundlage für das große und seit Oktober 2009 stetig wachsende Angebot auf mirapodo.de, das keinen Schuhtraum offen lässt. Anregungen und Wünsche werden mit offenen Ohren aufgenommen und weitestgehend umgesetzt.

Herren- und Damenschuhe von ausgewählten hochwertigen Marken auf einen Blick, das macht mirapodo Premium aus. Namen wie Boss Black, Guess, d.co Copenhagen, Hunter, Lloyd 1888 oder Heinrich Dinkelacker sprechen eine eindeutige Sprache. Hier sind die Schuhe für Fans des Exklusiven. Über die detaillierte Suchmaske, nach Marken oder nach Formen sortiert, findet jeder das Gesuchte. Eventuell auch etwas ganz neues. Jeder Schuh kann von allen Seiten in Großaufnahme betrachtet werden. Weibliche und männliche Schuhfreunde können sich so in aller Ruhe entscheiden und vielleicht schon verlieben. Obendrein gibt es Tipps zur Passform. In Form des Größen-Kompasses unterstützt mirapodo die „Initiative Passender Schuh“. Doch das heißt noch nicht, dass der Wunschschuh an den eigenen Fuß sowie zur Garderobe passt? Besonders in den höheren Preisklassen sollten Schuhe keine Fehlkäufe sein. Um das zu verhindern ist eine Bestellung bei mirapodo schnell abgeschickt. Was passt, kommt in den heimischen Schuhschrank und was nicht passt, geht einfach und unkompliziert wieder zurück zu mirapodo.

Im Frühjahr und Sommer sind wieder offene Modelle gefragt. Halbschuhe, Ballerinas, natürlich auch Sandaletten und Pantoletten kommen für weibliche Fans mit etwas mehr Farbe daher. Sportliche Formen wie von Sneakers und Slippern kündigen die warme Jahreszeit bei den Herrenmodellen an. Auch hier werden die Farbtöne heller, denn die Zeit des Schneematsches ist endlich vorbei. Trotzdem sind neben den Exemplaren für die Freizeitmode Business-Schuhe das ganze Jahr über vertreten, insgesamt sind diese jedoch etwas niedriger geschnitten. Egal, ob exklusiv oder ausgefallen, Sommer- oder Winterkollektion: mit über 13500 verschiedenen Modellen wird mirapodo jeden Wunsch erfüllen können.

Quartier 206 – Friedrichstraße Berlin

14. September 2010 Keine Kommentare

DW8YKKEBYY7D 1997 eröffnete an der Berliner Friedrichstraße der Departmentstore Quartier 206. Die Initiatorin und Inhaberin Anne Maria Jagdfeld ist dafür monatelang um die Welt gereist, um eine ausgefallene und dennoch gewissenhaft aufeinander zugeschnittene Auswahl zu treffen. Sie ist Innenarchitektin, Designerin, Lifestyle-Expertin und zudem noch Mutter von fünf Söhnen.

Das Quartier 206 ist Luxus pur mit internationaler Designer Fashion und Couture und soll wohlhabende Kunden ansprechen. Es enthält prominente Modemarken von DKNY, Etro, Strenesse, Gabriele Strehle, Gucci, den Optiker B54, Kosmetika, Bücher, Parfüms, Blumen und Wohnaccessoires. Die Verkaufsfläche erstreckt sich auf 2500 qm über 2 Etagen.

Die faszinierende Architektur, entworfen von der Firma Pei Cobb Freed & Partners aus New York, enthält ein Areal mit geschwungenen Treppen, einem schwarz-weißen Mosaikfußboden gestaltet nach der Kirche San Marco in Venedig, Einfassungen mit stark im Kontrast stehenden Schachbrettmustern und die Krone ist eine Glaskuppel. Die Glasfassade wurde mit spitzwinkligen Erkern gestaltet. Besonders Eindrucksvoll ist das Gebäude nachts, wenn die Lichtbänder leuchten.

Ein Rundgang durch das ästhetische Warenhaus ist fast wie eine Exkursion in eine andere Welt. Hier spürt man den Puls der Phantasie, weil sich hier neues, seltenes und wunderbares mischen.

Das alles haben auch schon berühmte Besucher wie Madonna oder Mick Jagger erleben dürfen.

Inzwischen befindet sich die MeoClinic mit im Quartier 206 und zwar in der 5. und 6. Etage. Diese internationale Privatklinik verfügt, auf einer Fläche von 4500 qm, über eine ambulante und drei stationäre OP-Säle, sowie 45 Betten. Rund um die Uhr sind dort circa 50 Ärzte, die zum besten Ihres Faches gehören und ungefähr 70 Mitarbeiter für die Patienten da.