Home > Designermode, Schuhe > Quartier 206 – Friedrichstraße Berlin

Quartier 206 – Friedrichstraße Berlin

DW8YKKEBYY7D 1997 eröffnete an der Berliner Friedrichstraße der Departmentstore Quartier 206. Die Initiatorin und Inhaberin Anne Maria Jagdfeld ist dafür monatelang um die Welt gereist, um eine ausgefallene und dennoch gewissenhaft aufeinander zugeschnittene Auswahl zu treffen. Sie ist Innenarchitektin, Designerin, Lifestyle-Expertin und zudem noch Mutter von fünf Söhnen.

Das Quartier 206 ist Luxus pur mit internationaler Designer Fashion und Couture und soll wohlhabende Kunden ansprechen. Es enthält prominente Modemarken von DKNY, Etro, Strenesse, Gabriele Strehle, Gucci, den Optiker B54, Kosmetika, Bücher, Parfüms, Blumen und Wohnaccessoires. Die Verkaufsfläche erstreckt sich auf 2500 qm über 2 Etagen.

Die faszinierende Architektur, entworfen von der Firma Pei Cobb Freed & Partners aus New York, enthält ein Areal mit geschwungenen Treppen, einem schwarz-weißen Mosaikfußboden gestaltet nach der Kirche San Marco in Venedig, Einfassungen mit stark im Kontrast stehenden Schachbrettmustern und die Krone ist eine Glaskuppel. Die Glasfassade wurde mit spitzwinkligen Erkern gestaltet. Besonders Eindrucksvoll ist das Gebäude nachts, wenn die Lichtbänder leuchten.

Ein Rundgang durch das ästhetische Warenhaus ist fast wie eine Exkursion in eine andere Welt. Hier spürt man den Puls der Phantasie, weil sich hier neues, seltenes und wunderbares mischen.

Das alles haben auch schon berühmte Besucher wie Madonna oder Mick Jagger erleben dürfen.

Inzwischen befindet sich die MeoClinic mit im Quartier 206 und zwar in der 5. und 6. Etage. Diese internationale Privatklinik verfügt, auf einer Fläche von 4500 qm, über eine ambulante und drei stationäre OP-Säle, sowie 45 Betten. Rund um die Uhr sind dort circa 50 Ärzte, die zum besten Ihres Faches gehören und ungefähr 70 Mitarbeiter für die Patienten da.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. 9. Oktober 2010, 11:11 | #1