Archiv

Artikel Tagged ‘Japan’

Vertu: Nokia schließt japanische Luxus-Shops

13. Juli 2011 Keine Kommentare
Vertu Luxus Handy by flickr priceminister Vertu: Nokia schließt japanische Luxus Shops

cc by flickr/ priceminister

Unter der Marke Vertu produziert der finnische Handyhersteller Nokia luxuriöse Handys, die gerne mal bis zu 170.000 Euro kosten können. Vor einiger Zeit hatte man versucht Vertu auch auf den japanischen Markt zu etablieren, doch dies war wohl nicht wirklich mit Erfolg gekrönt, denn Nokia gab nun bekannt, dass man sich mit Vertu aus Japan zurückziehen werde.

Bereits Ende des Monats schließt der letzte Vertu-Shop in Japan und auch das Büro vor Ort wird am Jahresende aufgegeben. Genaue Gründe dafür gab Nokia nicht an, jedoch weiß man, dass die Telefone von Nokia auf dem japanischen Markt generell nicht sehr populär sind und die Luxus-Marke Vertu generell einen schweren Stand hatte.

Gleichzeitig betonte man aber, dass man für die besonderen Modelle von Vertu weiterhin gerne mit japanischen Künstlern und Spezialisten zusammenarbeitet. Nokia hat generell Probleme sich auf dem Smartphone-Markt durchzusetzen, daher setzt man auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Microsoft.

KategorienShops Tags: , , , , ,

Shu Shu Contemporary Japanese Design Concept Store

13. April 2011 Keine Kommentare
Japan by fotopedia Joi Ito Shu Shu Contemporary Japanese Design Concept Store

cc by fotopedia/ Joi Ito

Wer auf der Suche nach modernen Wohnideen der besonderen Art ist, der sollte in München Mal im Concept Store Shu Shu vorbeischauen. Hier findet sich modernes japanisches Wohndesign. Der Shop befindet sich in exklusiver Lage, direkt gegenüber des Luxushotels „Madarin Oriental“.

Natürlich wird der eine oder andere bei dem Gedanken an Japan aufgrund der aktuellen Ereignisse einen fahlen Beigeschmack haben, aber genau in solch einer Notlage sollte man sich erst recht für die japanische Kultur interessieren.

Der Laden gehört der gebürtigen Japanerin Satomi Suzuki, die im Jahr 1995 mit ihrer Familie von Tokio nach München zog. Seit vielen Jahren träumt sie davon, einen Laden zu eröffnen, der zeitgenössisches japanisches Design zeigt. 2008 konnte sie sich die Räume in der Neuturmstraße 2 sichern und werkelt seitdem an ihrem eigenen Geschäft.

Im März dieses Jahres war es nun endlich soweit und Shu Shu konnte seine Pforten öffnen. Shu Shu bedeutet übrigens „Sammlung“. Japanische Handwerkstradition trifft hier auf Moderne. Wirklich schön und mit viel frischem Wind für die Wohnlandschaft!

KategorienWohndesign Tags: , , , ,