Archiv

Artikel Tagged ‘Paris’

Der weltteuerste Champagner wird in Paris verkauft

20. April 2011 Keine Kommentare
Champagne Taittinger Réserve 276x300 Der weltteuerste Champagner wird in Paris verkauft

Champagne Taittinger Réserve

Champagner gilt als Luxusgetränk der Reichen und Schönen, als prickelnde Extravaganz, die ein edles Mahl abrundet oder ein festliches Ereignis angemessen begleitet. Von Sekt unterscheidet echter Champagner vor allem, dass er ausschließlich in der Champagne hergestellt werden darf, einer historischen Landschaft im Norden Frankreichs. Hier wird das perlende Getränk der Luxusklasse bereits seit dem 17. Jahrhundert produziert. Sorten, die in anderen Regionen Frankreichs oder im Ausland hergestellt werden, dürfen sich nur Schaumwein nennen, gleich welcher Qualität das Ergebnis ist.

 

Natürlich gibt es auch beim Champagner Sorten von minderer, mittlerer und höchster Qualität. Der Name alleine sagt noch nichts aus über die Qualität eines Champagners. Spitzensorten sind nicht unter mindestens 30 Euro zu haben, wobei dem Preis nach oben kaum Grenzen gesetzt sind – Champagnersorten, die einige hundert Euro kosten, sind keine Seltenheit. Wo wird nun der weltteuerste Champagner der Welt verkauft? Natürlich ganz klassisch in Frankreich. Dort wird Luxus-Champagner der ganz besonderen Art zum Preis von rund 1.000 Euro angeboten. Verkauft wird er in alle Welt.

Erstaunlicherweise wird der teuerste Edelschaumwein der Welt nicht traditionell von einem Gut in der Champagne aus verkauft, sondern in Paris. Die Zeichen der Zeit haben auch vor einem Klassiker französischer Lebensart nicht halt gemacht – ein Getränkeriese und internationaler Konzern kann es sich stolz auf die Fahnen schreiben, das weltteuerste Edelstöffchen unters Luxusvolk zu bringen: Pernod Ricard. Der edle Tropfen nennt sich Cuvée Belle Epoche, ist ein Blanc de Blancs aus der aromatischen Chardonnay-Traube und wird in einer nostalgisch an alte Zeiten der sogenannten Schönen Epoche erinnernden Flasche mit blumigem Etikett abgefüllt.

Der edle Tropfen wird international seine Käufer, die gerne im Luxus schwelgen, finden. Ob es nicht nur der teuerste, sondern auch der beste Champagner der Welt ist, darüber werden sich Champagnerkenner und Gastro-Kritiker ihr eigenes Urteil bilden. Ein luxuriöse Kostbarkeit ist die Cuvée Belle Epoche allemal.

Carven wieder zurück mit Shop in Paris

30. März 2011 Keine Kommentare
Paris by fotopedia wallyg Carven wieder zurück mit Shop in Paris

cc by fotopedia/ wallyg

Irgendwie ist es sehr schön, dass man sich in der heutigen schnelllebigen Zeit noch hier und da auf alte Traditionen verlassen kann. Um so mehr freut man sich, wenn diese wieder mehr an Bedeutung gewinnen. Gut kann man dies aktuell bei dem französischen Haute-Couture-Label Carven beobachten.

Dieses war vor allem in den 50er Jahren absolut angesagt und überzeugte Kunden aus aller Welt mit seinen Kreationen. Doch nach und nach wurde es ruhiger um Carven, die Zeiten änderten sich. Seit ein paar Jahren baut man das Unternehmen nach und nach wieder auf und kann inzwischen schon fast wieder an alte Erfolge anknüpfen.

Dementsprechend entzückt ist die Modewelt, dass seit kurzem Carven wieder einen eigenen Shop in Paris hat. Schon alleine die Lage ist legendär und zeigt die Besonderheit des Labels: Die Boutique befindet sich im Viertel Saint-Germain-des-Prés nahe der Kirche Saint Sulpice. Hier verweilen seither Intellektuelle und Künstler. 1966 eröffnete hier Yves Saint Laurent seinen erste Laden.

Ab jetzt kann man also in der Modemetropole auch wieder bei Carven reinschauen. Die Boutique selbst soll zum Treffpunkt werden, wie ein besonderes Café. Den Luxus soll man vor allem durch die Kleider erleben. Magnifique!

KategorienMode Tags: , , , ,